Username:
  Passwort:

Zugang für Mitglieder
Nicht registrierter Benutzer wenden sie sich bitte an das DWC-Sekretariat

Veranstaltungen

Tischmesse in der Győrer Sektion am 09. Oktober 2012

1. Tischmesse des DWC / Sektion Győr

Schokolade und Stahl

ThyssenKrupp-Geschäftsführer Ingo Schael und DB Schenker-Vertreterin Zsuzsa Varga (l.)

Das Kontaktanbahnungsmittel Tischmesse ist nichts Neues in der Geschichte des Deutschen Wirtschaftsclubs (DWC), im Jahr 2000 gab es in Budapest eine erste DWC-Tischmesse, im Jahr darauf noch einmal, seither aber aus verschiedenen Gründen nicht mehr – sicher nicht wegen mangelndem Interesse. Letzten Diens­tag hat die gerade erst im Juli wiederbelebte DWC-Sektion Gyõr ihren frischen Schwung genutzt, um auch diese Networking-Form wie­derzubeleben.

Knüppel-Geschäftsführer Frank Adenauer.

In den Räumlichkeiten der Gyõrer Audi Akademie präsentierten sich 14 Unter­nehmen mit teils aufwendig gestalteten Stän­den. Mit einem Messestand dabei war natürlich auch der Hausherr selbst. Vertreten war aber auch die Beratungsfirma Pricewater­houseCoopers, die seit gut einem Jahr in Gyõr eine Niederlassung hat. Ebenso in Gyõr mit einem Büro als auch bei der Tischmesse mit einem eigenen Stand vertreten war übrigens auch die deutsche Logistik­firma DB Schenker. Den wohl repräsentativsten Stand hatte sicher die Firma Knüppel, die sich mit allerlei Möglichkeiten beschäftigt, Gegen­stände sicher einzupacken. Neben Verpackungen gab es bei der Messe aber auch reichlich potenzielle Verpa­ckungs­inhalte, unter anderem Büro­mö­bel (Falco Sopron), Stahl (ThyssenKrupp), Handwerk­zeug (Förch) und sogar Schokolade (Xpower).
Die Idee zur Tischmesse entstand übrigens auf ganz demokratische Weise. Bei der ersten Sitzung nach der Wiederbelebung der Sektion Gyõr befragte deren Leiter, Alois Kauer (Geschäftsführer der Audi Akademie Hun­garia), die Anwesenden nach ihren Wünschen für zukünftige Veranstaltungen. Mittels kleiner bunter Kärtchen, die auf einer großen Seminar-Tafel befestigt wurden, konnten sie diese dann loswerden. Auf einer dieser Kärtchen stand „Tischmesse“. Auf weiteren wurde der Wunsch vorgetragen, den Bürger­meister von Gyõr, Zsolt Borkai, sowie den Geschäftsführer der Audi Motor Hungaria Kft., Thomas Faustmann, einmal als Gäste und Referenten bei einem DWC-Abend begrüßen zu können. Beide Wünsche wird Alois Kauer bei den noch ausstehenden zwei Club-Veranstaltungen in diesem Jahr erfüllen.

PWC-Manager Gábor Merkel (l.)

 

Veranstaltungen

Liebe Mitglieder und Freunde des DWC Ungarn!
Hiermit möchten wir Euch herzlichst zu der gemeinsamen Veranstaltung mit der
Konrad-Adenauer-Stiftung
„Nach den Regierungsbildungen – Deutschland und Ungarn im Gespräch“
am Mittwoch, den 9. Mai 2018 um 19 Uhr
(Einlass ab 18:00 Uhr, Veranstaltungsbeginn um 19:00 Uhr)
im Café Gerbeaud
(1051 Budapest, Vörösmarty tér 7-8)
einladen.

weiter >