Username:
  Passwort:

Zugang für Mitglieder
Nicht registrierter Benutzer wenden sie sich bitte an das DWC-Sekretariat

Veranstaltungen

Oktoberfest am 06. Oktober 2012



2. DWC-Oktoberfest

Kopie und Original nähern sich bei den Gästezahlen an

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Während beim Original-Oktoberfest in diesem Jahr knapp ein Zehntel Gäste weniger vorbeischauten als beim letzten, gingen die Besu­cher­zahlen bei der DWC-Version in Budapest in diesem Jahr deutlich nach oben. Gegen­über dem letzten DWC-Oktoberfest, das 2010 im Stefánia Palota stattfand, hatte sich die Zahl der Gäste fast verdoppelt. Schauplatz der aktuellen Mega-Party war ein Festzelt, das auf dem Hof des Malteser Hilfsdienstes am Batthyány tér errichtet worden war.

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Schirmherr war in diesem Jahr der deutsche Botschafter Matei Ion Hoffmann (Foto unter dem Text, rechts), der in seiner Ansprache gleich noch auf einen weiteren Vorzug des DWC-Oktoberfests hinwies: „Es beginnt und endet im Oktober“. Also kein verwirrender Eti­ket­tenschwindel wie beim anderen Oktoberfest, das auch in diesem Jahr wieder im September begann. Sodann ging der Bot­schafter auf die über tausendjährige ungarische Ge­schich­te der Lust auf bayrisches Bier ein.

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Bayrisches Bier und Oktoberfest­stimmung erfreuen sich inzwischen Weltberühmtheit, selbst in Budapest. So wies etwa DWC-Vorsitzender Man­fred Bey (gleiches Foto, links) in seiner Ansprache ausdrücklich darauf hin, dass der Einladung des DWC diesmal Vertreter von 12 Nationen gefolgt waren. Neben Ungarn, Bayern – erkennbar unter anderem an ihrer ledernen Beintracht – und Ver­tre­tern einiger wei­terer deutscher Stämme – nicht besonders zu erkennen – , sah man im Festzelt auch mindestens einen Schotten – Rock – und eine Ukrai­nerin. Selbst das kleine Albanien war ver­treten – sogar auf Botschaft­er­ebene.

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Ansonsten gab es viel Alt­be­währ­tes: Die ungarische Jodlerin Kati, die nach ihrem phantastischen Debüt beim DWC-Oktoberfest Nummer 1 (2010) zwei Jahre lang in den Budapester Res­taurants Casablanca und Impe­rator hart auf ihren neuerlichen Auftritt hingearbeitet hat – mit Erfolg, das Cate­ring unter der sicheren Hand von Anton Kunszt (Foto, links), der sich in seinem urbayrischen, nur wenige Meter entfernten Brat­wurst­häusle ebenfalls zwei Jahre auf seinen zweiten DWC-Auftritt vorbereitet hat – ebenfalls sehr erfolgreich – und die DWC-Assistentin Henriette Balog, die auch ihren Auftritt trotz der beachtlich gewachsenen Gästezahl souverän meisterte und die Lage im Festzelt zu jedem Zeitpunkt voll unter Kontrolle hatte.

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Einige Neuheiten gab es aber auch: Neben Rekordzahlen an vernichtetem bayrischem Bier und Schweinshaxen und der bereits erwähnten ersten Visite einer albanischen Botschafterin bei einer DWC-Veranstaltung gab es auch von der Sponsorenfront Erfreu­li­ches zu berichten. Dank einer beachtlichen Unterstützung durch die Signal Versicherung konnten ein allgemeiner Eintrittspreis von bescheidenen 5.000 Forint pro Person und damit vielleicht erst der beeindruckende Besu­cher­r­ekord ermöglicht werden. Das Schnaps- und Likörsponsoring von Zwack Uni­cum sowie das Wein-Spon­soring von Zollner sorgten wiederum für ein attraktives Alternativ­pro­gramm zum Bierkonsum, der hier natürlich überwiegend Maß-voll erfolgte.

Harangozó Dávid/Diplomacy&Trade

Und noch eine gute Nachricht – ach apropos, an dieser Stelle übrigens auch ein großes Danke­schön an die katholische Gemeinde, die ihre angrenzenden Räumlichkeiten für das Kinder­pro­gramm und andere ebenso wichtige Dinge bereitwillig zur Verfügung stellte – sei nicht übergangen: Trotz endlos strömender, verlockender Ge­tränke musste kein Gast die Dienste der Hausherren, also der Malteser, in Anspruch nehmen. Auch sonstige unangenehme Vorkom­m­nisse schlagender, splitternder oder grabschender Art blieben den Feiernden in Budapest erspart – ein weiterer wohltuender Unterschied zum Mün­che­ner Original. Dass die Budapester Veran­stal­tung, anders als die im hohen Norden, an einem schönen trockenen, sommerlich-warmen Abend stattfand, sei der Vollständigkeit halber auch noch erwähnt.
Nach einer so runden Erfolgsbilanz versteht es sich von selbst, dass der DWC bis zum nächsten, also dem 3. DWC-Oktoberfest, nun nicht wieder zwei Jahre verstreichen lassen wird. Es lohnt sich also schon jetzt, sich den ersten Sonnabend im Oktober 2013 vorzumerken.




Veranstaltungen

Liebe Mitglieder und Freunde! Gerne dürfen wir Euch auf das Konzert von Man Doki Soulmates: Wings of Freedom
A Story of Mother Europe am Dienstag, den 8. August 2017 um 19:00 Uhr im Budapest Park, Budapest
hinweisen.

weiter >

Liebe Mitglieder und Freunde!
Hiermit möchten wir Euch herzlichst am Mittwoch, 21. Juni 2017 zu der letzten Veranstaltung vor der Sommerpause und damit traditionell zu unserer Top-Managerrunde und Sommerparty im Gundel Restaurant (1145 Budapest, Gundel Károly út 4.) einladen. 

weiter >