Username:
  Passwort:

Zugang für Mitglieder
Nicht registrierter Benutzer wenden sie sich bitte an das DWC-Sekretariat

Veranstaltungen

20-Jahrfeier am 23.02. 2012

 



Galaveranstaltung aus Anlass des 20. Jubiläums des Deutschen Wirtschaftsclubs

Gesprächspartner und Motor

In seiner Eröffnungsrede bette der Vorsitzende des Deutschen Wirtschaftsclub Budapest (DWC), Manfred Bey (Foto, oben rechts), die vor zwanzig Jahren erfolgte Gründung des Clubs in den Kontext der ebenso in den Februar 1992 gefallenen Unterzeichnung des Freund­schafts­abkommens zwischen Deutschland und Ungarn. „Als Grundlage für die Geburt des Deutschen Wirtschafts­clubs kann eben auch, und nicht zuletzt, der Deutsch-Ungarische Freund­schafts­vertrag angesehen werden, der sicherstellen sollte, dass die Voraussetzungen für einen bilateralen Austausch unter den Bürgern beider Staaten und nicht nur unter Po­litikern, geschaffen werden.“


Im Deutschen Wirtschaftsclub Budapest sieht Bey daher, neben anderen zwischenstaatlichen Organisationen, auch ein Beispiel dafür, „wie die von visionären Politikern beschlossenen Maßnahmen für ein friedvolles und gedeihliches Zusammenleben umgesetzt werden können.“ Mit Blick auf die Gegenwart unterstrich er: „Heute verfügt der Deutsche Wirtschaftsclub Budapest, nach zwanzig Jahren, über ein sehr großes Netzwerk und bietet seinen Mitgliedern immer wieder die Gelegenheit zum Austausch wirtschaftlicher, aber auch persönlicher Interessen.“ Mit Blick auf das momentan als angespannt zu bezeichende deutsch-ungarische Verhältnis unterstrich er: „Freund­schaft heißt ja nicht unbedingt, die Meinung des anderen bedingungslos zu übernehmen. Freundschaft ist auch ein ehrlicher und offener Austausch von unterschiedlichen Auffassungen und bedingt ein hohes Maß an Toleranz. Freundschaft heißt miteinander zu reden und einen Konsens zu finden.“


Auch der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (Foto, Mitte rechts) stellte in seiner Ansprache die zwei Jahrzehnte DWC in einen größeren Kontext: „Zwanzig Jah­re Wirtschaftsclub Budapest. Der Club hat die stürmischen Jahre der Jugend – gemeinsam mit der ungarischen Republik – bestanden“, konstatierte er. Der Deut­sche Wirtschaftsclub Budapest habe seiner Meinung nach weiterhin wichtige Aufgaben zu erfüllen. Einerseits müsse er der Gesprächspartner der ungarischen Politik sein, um wichtige Schwerpunkte zu besprechen. Gleichzeitig müsse er aber auch in Deutschland Flagge zeigen und die positiven Aspekte Ungarns besonders betonen. „Der DWC ist ein Motor in den guten und wichtigen Beziehungen Deutschlands und Ungarns und darüber hinaus auch in der europäischen Integration. Ich gratuliere dem Deut­schen Wirtschaftsclub Budapest herzlich zum Geburts­tag.“, schloss der langjährige bayerische Minister­präsident.


 

Sponsoriert von:




                 
                
 


                         

 

Veranstaltungen

Liebe Mitglieder und Freunde! Gerne dürfen wir Euch auf das Konzert von Man Doki Soulmates: Wings of Freedom
A Story of Mother Europe am Dienstag, den 8. August 2017 um 19:00 Uhr im Budapest Park, Budapest
hinweisen.

weiter >

Liebe Mitglieder und Freunde!
Hiermit möchten wir Euch herzlichst am Mittwoch, 21. Juni 2017 zu der letzten Veranstaltung vor der Sommerpause und damit traditionell zu unserer Top-Managerrunde und Sommerparty im Gundel Restaurant (1145 Budapest, Gundel Károly út 4.) einladen. 

weiter >