Username:
  Passwort:

Zugang für Mitglieder
Nicht registrierter Benutzer wenden sie sich bitte an das DWC-Sekretariat

Veranstaltungen

"Gibt es für Ungarn ein Leben ohne IWF-Kredit" 27. Februar 2013

 

Erste Mitgliederveranstaltung der neuen DWC-Legislaturperiode

Achtungserfolg für den neuen Vorstand

Die Vortragenden des Abends: Uwe Koch (Wirtschaftsattaché der Deutschen Botschaft), DWC-Vorsitzender Arne Gobert, IWF-Repräsentantin Iryna Ivaschenko, Századvég Senior Analyst György Barcza und stellvertretender DWC-Vorsitzender Jan Mainka (v.l.n.r.).

Die Vortragenden des Abends: Uwe Koch (Wirtschaftsattaché der Deutschen Botschaft), DWC-Vorsitzender Arne Gobert, IWF-Repräsentantin Iryna Ivaschenko, Századvég Senior Analyst György Barcza und stellvertretender DWC-Vorsitzender Jan Mainka (v.l.n.r.).

In doppelter Funktion mit dabei: Thomas Fischer, Generaldirektor des Corinthia Grand Hotels Royal und DWC-Vorstand.

In doppelter Funktion mit dabei: Thomas Fischer, Generaldirektor des Corinthia Grand Hotels Royal und DWC-Vorstand.

24

 

Der gut gefüllte Saal im Corinthia Grand Hotel Royal erinnerte an die besten Jahre in der Geschichte des nunmehr 21-jährigen Deutschen Wirtschaftsclubs Budapest. Mit Blick auf die mit 130 rekordverdächtige Zahl an Gästen, aber auch ihre Verweildauer – das Gros der Teilnehmer machte sich erst lange nach dem Vortrag auf den Heimweg – und ihre Kommen­tare, kann dem frisch gewählten DWC-Vorstand ein erster Achtungserfolg bescheinigt werden.

Der neue DWC-Vorstand: Frank Adenauer, Jan Mainka, Peter Szenkurök, Jürgen Grunert, Thomas Fischer, Emile Bootsma und Arne Gobert. Nicht auf dem Bild: Alois Kauer.

Der neue DWC-Vorstand: Frank Adenauer, Jan Mainka, Peter Szenkurök, Jürgen Grunert, Thomas Fischer, Emile Bootsma und Arne Gobert. Nicht auf dem Bild: Alois Kauer.

Frisch ist aber nicht nur der Vorstand, sondern auch der Wind, der in Sachen Club-Erneuerung inzwischen wieder weht. So nutzte der neue DWC-Vorstandsvorsitzende Arne Gobert den Eröffnungsteil nicht nur zur Begrüßung der Gäste und zur Vorstellung seines Vorstandsteams, sondern auch um zahlreiche Neuerungen mitzuteilen. So präsentierte er unter anderem das neue Sponsorenprogramm und zugleich auch erste Mitwirkende daran, nämlich Audi, IT Services Hungary und die Oberbank. In diesem Zusam­men­hang betonte er, dass es nicht nur möglich sei, den Club generell zu unterstützen, sondern auch einzelne Veranstaltungen.

DWC 2

26
Im Anschluss an den „technischen Teil“ gab er – auch das ist ein neues Element – fünf Neumitgliedern die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen. Dabei handelte es sich um eine limitierte Zahl, insgesamt sind dem Club seit Jahresbeginn nämlich bereits 13 Mitglieder beigetreten. Zusammen mit fünf Gästen, die sich auf Grund des gebotenen Abends für eine Mitgliedschaft entschieden hatten, hat sich damit die Zahl der zahlenden Mitglieder, also ohne Ehrenmitglieder, seit Beginn des Jahres um beachtliche 20 Prozent erhöht. Unter den neuen Mitgliedern konnten auch einige ehemalige Mitglieder begrüßt werden, die zuvor aus verschiedenen Gründen den Club verlassen hatten. Unter den Neu­mit­glie­dern gibt es üb­rigens nicht nur Deutsche und Ungarn, sondern auch Schweizer und Österreicher.

27
Sodann wurde noch einmal symbolisch der auf Grund des Votums der Mitglieder bei der Haupt­ver­sammlung im Januar erfolgte Führungs­wechsel vollzogen. Im Namen des neuen Vor­stands sprach Arne Gobert dem bisherigen Vorstands­vorsitzenden Manfred Bey seinen Dank für seinen jahrelangen, zumeist in DWC-Spitzen­funk­tionen geleisteten Beitrag zur Weiterent­wick­lung des Clubs aus und verlieh ihm die Ehren­prä­si­dentenwürde. Natürlich wurde bei der Dank­sagung auch seine Frau, Katalin Nyikes, nicht übergangen, die ihm bei der Vorstandsarbeit in all den Jahren immer fest zur Seite stand.

28
Sodann gehörte die Bühne den Referenten des Abends: der IWF-Repräsentantin in Budapest, Frau Iryna Iva­schen­ko, dem Senior Analyst am regierungsnahen Wirt­schafts­forschungsinstitut Századvég und dem Wirt­schafts­attaché der Deutschen Botschaft Budapest, Uwe Koch. In sehr sachlicher Atmos­phäre gingen die drei Refe­ren­ten der bewusst provokativ gestellten Arbeits­fra­ge des Abends nach: „Gibt es für Ungarn ein Leben ohne IWF-Kredit?“. Eine anschließende, sehr lebhafte, von BZ-Chefredakteur Jan Mainka moderierte Diskussion rundete den offiziellen Teil ab. Zu den Höhepunkten dieses Teils zählten sicher die Mo­mente, in denen Frau Iva­schenko und Herr Barcza direkt ihre Mei­nun­gen zu gewissen Fragen austauschten.

29

Anerkennung für jahrelangen DWC-Einsatz: Ernennung des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Manfred Bey zum Ehrenpräsidenten des DWC.

Anerkennung für jahrelangen DWC-Einsatz: Ernennung des bisherigen Vorstandsvorsitzenden Manfred Bey zum Ehrenpräsidenten des DWC.

42G

43G

44G

 

45G

 

Veranstaltungen

Liebe Mitglieder und Freunde! Gerne dürfen wir Euch auf das Konzert von Man Doki Soulmates: Wings of Freedom
A Story of Mother Europe am Dienstag, den 8. August 2017 um 19:00 Uhr im Budapest Park, Budapest
hinweisen.

weiter >

Liebe Mitglieder und Freunde!
Hiermit möchten wir Euch herzlichst am Mittwoch, 21. Juni 2017 zu der letzten Veranstaltung vor der Sommerpause und damit traditionell zu unserer Top-Managerrunde und Sommerparty im Gundel Restaurant (1145 Budapest, Gundel Károly út 4.) einladen. 

weiter >